Was ist Autismus

Autistische Beeinträchtigungen sind in der ICD-10 (Klassifikationssystem für Krankheiten der Weltgesund-heitsorganisation) den Tiefgreifenden Entwicklungsstörungen zugeordnet. Kennzeichnend sind Beeinträchtigungen der gesamten Entwicklung, die bereits im Kindesalter beginnen und über die gesamte Lebensspanne bestehen bleiben. Man unterscheidet nach ICD-10 zwischen:

  • Frühkindlichem Autismus (F84.0)
  • Asperger-Syndrom (F84.5)
  • Atypischem Autismus (F84.1)

Aktuell gewinnt der Begriff einer Autismus-Spektrum-Störung immer mehr an Bedeutung. Hiermit soll den verschiedenen Ausprägungen, Symptomen und Schweregraden autistischer Beeinträchtigungen Rechnung getragen werden, die eine klare Zuordnung zu einer der drei autistischen Beeinträchtigungen nach ICD-10 häufig schwer macht.

 

Unabhängig von der diagnostischen Klassifikation lassen sich autistische Beeinträchtigungen durch Schwierigkeiten in drei zentralen Bereichen gekennzeichnet:

  • Bereich soziale Interaktion: u.a. Ichbezogenheit, Vermeiden von Kontakt, Unfähigkeit und mangelnder Wunsch mit Gleichaltrigen zu interagieren, Mangelndes Verständnis sozialer Signale, Sozial und emotional unangemessenes Verhalten
  • Bereich Kommunikation: u.a. Auffälligkeiten im Reden und Sprechen, Beeinträchtigtes Sprachverständnis, Fehlinterpretation von wörtlichen, implizierten Bedeutungen und körperlichen Signalen
  • Bereich Flexibilität: u.a. Eingegrenzte Interessen, Ausschluss anderer Interessen, Repetitives Befolgen von Aktivitäten, Interessen mehr Routine als Bedeutung

Die hieraus entstehenden Verhaltensbesonderheiten können für Familie und andere Bezugspersonen im täglichen Umgang sehr belastend sein.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Autismus Siegen e.V. - Hauptstrasse 31b - 57250 Netphen Tel.: 02732 / 596420 - Fax: 02732 / 769085