Therapie-Ablauf

Wenn wir Ihnen einen Therapieplatz anbieten können, vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für ein Erstgespräch. Hier werden organisatorische und rechtlichte Rahmenbedingung für die Therapie festgelegt. Es erfolgt eine Anamnese, in der die autismusspezifische Symptomatik des Klienten, sowie die familiäre und institutionelle Situation erfasst werden. Desweiteren werden vorrangige Therapieziele und Methoden besprochen.

 

Nach einer mehrwöchigen Phase der Förderdiagnostik und des Beziehungsaufbaus wird ein individueller Förderplan erarbeitet.

 

Der Therapieverlauf wird anhand ausführlicher Entwicklungsberichte sowohl für den Klienten, bzw. deren gesetzlicher Vertreter als auch für die Kostenträger transparent gehalten.

 

In der Regel sind die therapeutischen Interventionen aufgrund der komplexen Symptomatik über einen mehrjährigen Zeitraum notwendig.

 

Nach Beendigung der regelmäßigen Förderung kann ein Stundenkontingent für Beratungsgespräche beantragt werden, um Situationen, welche einen erneuten Unterstützungsbedarf notwendig machen (Pubertät, Krisen, etc.), begleiten zu können.

 

All unsere Therapieangebote umfassen eine enge Zusammenarbeit mit dem häuslichen und institutionellen Umfeld.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Autismus Siegen e.V. - Hauptstrasse 31b - 57250 Netphen Tel.: 02732 / 596420 Fax: 02732 / 769085